Facebook
Youtube
X (Twitter)
Instagram
Social Wall

Pressemitteilung

Nr. 343 vom 02.07.2024

Ausstellung "Reise zum Mittelpunkt" im Aalener Landratsamt eröffnet

Unter diesem Titel wurde am vergangenen Mittwoch (26. Juni 2024) die Ausstellung der Künstlerin Susanne Lange-Greve feierlich eröffnet. Dezernent Karl Kurz begrüßte die Besucherinnen und Besucher im Foyer, wo die Zeichnungen und die Malerei der Künstlerin präsentiert werden.

Wie der Titel andeutet, ist es der Begriff der Reise, mit dem sich die Künstlerin auseinandersetzte. So eröffnete Udo Penz den Abend musikalisch mit einem Tango auf seinem Akkordeon. Er nahm die Besucherinnen und Besucher mit auf ihre ganz eigene Reise.
Dezernent Karl Kurz zeigt sich in seiner Begrüßung begeistert von der künstlerischen Umsetzung dieser besonderen Thematik. Die Werke bieten die Möglichkeit, ganz in die Kunst einzutauchen und immer etwas Neues zu entdecken. Mit dem Musikstück Plastische Varianten des Komponisten Torbjoern Lundquist stellte Udo Penz einen eindringlichen Übergang zu den Ausführungen von Susanne Lange-Greve her.

Im Rahmen des Projektstipendiums SprachBildWerk in den Jahren 2021 und 2022 entstand die "Reise zum Mittelpunkt". Im Zentrum der Ausstellung stehen Faltblätter, die Sprache und Zeichnung verbinden. Sie sind Wegmarken einer ganz persönlichen Reise, die durch andere Länder und Zeiten, in den eigenen Körper und in die Weiten des Kosmos führt. Eindringlich schilderte Susanne Lange-Greve ihre künstlerische Idee von den Kodizes über die Entwicklung von Zeichen und Schrift hin zu einem Blick in das eigene Selbst. Diese große Bandbreite zeigt sich deutlich in den zahlreichen Blättern der Künstlerin. Neben Hieroglyphen und der ersten Malerei von Menschen finden sich zahlreiche Bezüge zu unserer Weltgeschichte verbunden mit ganz persönlichen Empfindungen. Aktuell dauert die Reise noch an und weitere Werk sind in der Planung.

Ein letztes Musikstück, eine Verbindung zwischen einem italienischen Stück aus dem 16. Jahrhundert und einem Tango aus dem 20. Jahrhundert, rundete die gelungene Vernissage ab. Im Anschluss erläuterte die Künstlerin vor den interessierten Besucherinnen und Besucher noch einzelne Kunstwerke. Bis zum 23. August sind die Zeichnungen und Malerei von Susanne Lange-Greve zu den üblichen Öffnungszeiten der Landkreisverwaltung in der Stuttgarter Str. 41 in Aalen zu sehen. Zur Ausstellung ist außerdem eine kleine Broschüre erschienen, die im Foyer des Landratsamtes für 5,00 Euro zu erwerben ist.

Mehr zu diesem Thema

Regionalmanagement Kultur

Eindruck der Ausstellung

Eindruck der Ausstellung 'Reise zum Mittelpunkt' - Heinrich von Morungen
2 Bilder

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312