Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 549 vom 23.11.2021

Veranstaltung "Wirtschaft im Wandel – Chancen und Risiken des Green Deal für die Unternehmen der Region Ostwürttemberg" findet online statt

Am Montag, 29. November 2021, laden die Wirtschaftsförderung des Ostalbkreis, die IHK Ostwürttemberg sowie der EUROPoint Ostalb um 18:30 Uhr zur Veranstaltung „Wirtschaft im Wandel – Chancen und Risiken des Green Deal für die Unternehmen der Region Ostwürttemberg“ ein. Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage wird die Veranstaltung als reine Online-Veranstaltung stattfinden. Anmeldungen sind noch bis zum Veranstaltungstag am Montag, 29. November 2021, möglich.

Der Link zur Anmeldung ist abrufbar unter www.europoint-ostalb.de (Rubrik Veranstaltungen).
Alle Teilnehmenden, die sich bereits für eine Teilnahme in Präsenz angemeldet haben, werden vom EUROPoint kontaktiert und können die Veranstaltung entsprechend per Live-Stream verfolgen.

Die Veranstaltung befasst sich damit, wie Unternehmen unserer Region mit den zunehmenden Klimaanforderungen umgehen können. Zunächst führen Dr. Renke Deckarm von der Europäischen Kommission in München und Dr. Sebastian Bolay, Referatsleiter Energiepolitik des Deutschen Industrie- und Handelskammertag, mit Impulsvorträgen in das Thema ein. Anschließend diskutieren Dr. Renke Deckarm sowie Michael Kleiner, Ministerialdirektor im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, mit Vertretern aus der Region: Sebastian Maier, Technischer Vorstand der EnBW ODR AG, Hermann Stark, Geschäftsführer der VAF GmbH, und Kai Bliesener, 1. Bevollmächtigter der IG Metall im Ostalbkreis bringen dabei Perspektiven der Energiewirtschaft, des Mittelstands und der Beschäftigten ein. Das Publikum kann in die Diskussion Fragen einbringen.

Mehr zu diesem Thema

· EUROPoint Ostalb im Ostalbkreishaus in Aalen

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312