Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 510 vom 26.10.2021

Der Entdeckerpass - Abenteuerzeit auf der Ostalb! - Schwäbisch Gmünderin sicherte sich ihr "Entdecker-Päckle" und kann jetzt abheben

Von Ende Juli bis Mitte Oktober konnten Ostälbler sowie Gäste aus nah und fern mit dem "Entdeckerpass" auf Stempeljagd gehen und sehenswerte, naturreiche Plätze der Ostalb entdecken und erleben. An insgesamt 25 Geheimtipps und weniger frequentierten Schauplätzen auf der Ostalb standen die Stempelstellen des Entdeckerpasses für die Besucherinnen und Besucher bereit. Wer mehr als 20 Stempel gesammelt hatte, konnte am Gewinnspiel teilnehmen und auf einen von 50 Preisen hoffen. Das Losglück war der Schwäbisch Gmünderin Michaela Maria Bücheler hold, die den Hauptpreis, eine Fahrt mit dem Heißluftballon für zwei Personen, gewann. Landrat Dr. Joachim Bläse und Kreis-Tourismusbeauftragte Ricarda Grünig übergaben der Hauptgewinnerin im Aalener Landratsamt ihren Preis und zogen ein Fazit der Sommeraktion.

Angesichts des zweiten Jahres mit Corona-Pandemie war es das Ziel der Aktion, besondere frei zugängliche Naturerlebnisse in den Fokus zu rücken, um unabhängig vom Pandemiegeschehen zu sein und jederzeit ein Erlebnis bieten zu können. Wegen der überwältigenden Resonanz des Entdeckerpasses wurde der Aktionszeitraum von ursprünglich Mitte September um einen Monat verlängert. "Wir haben zu Beginn der Aktion 17.500 Entdecker-Päckle gepackt und gemeinsam mit unserem Medienpartner das Stempelheft an rund 33.000 Haushalte im Ostalbkreis verteilt", berichtet Ricarda Grünig.

Genau 1.521 Abenteurer auf der Ostalb sandten das Stempelheft an das Tourismusbüro des Landratsamts Ostalbkreis. "Durchschnittlich 22,7 Stempelorte wurden von den Teilnehmenden besucht. Unsere am weitesten entfernt wohnenden Einsender waren Gäste aus Münster in Nordrhein-Westfalen", informiert Grünig und hat auch gleich die beiden beliebtesten Orte der Entdeckerpass-Aktion parat, die genau gleich oft von den Einsendenden besucht wurden: Die Ameisenstadt im Naturschutzgebiet Dellenhäule auf den Gemarkungen Aalen und Neresheim sowie das Schloss ob Ellwangen.

Neben dem Hauptpreis wurden Sach- und Trostpreise wie Eintritts- und Einkaufsgutscheine oder Spiele verlost. Wer am Gewinnspiel teilgenommen und den Wunsch einer Rückgabe des Passes vermerkt hat, bekommt diesen in den nächsten Tagen zurückgesandt.

"Wir haben viele positive Rückmeldungen zur Aktion aus der Bevölkerung – per Post, über Social Media und telefonisch - erhalten. Auch wurde vielfach der Wunsch nach einer Neuauflage im nächsten Jahr geäußert. Die erste Auflage des Entdeckerpasses war wirklich ein voller Erfolg", bilanziert Landrat Dr. Joachim Bläse. "Unsere Touristiker um Ricarda Grünig sind deshalb schon dabei, die Folgeaktion fürs kommende Jahr zu planen. Möglicherweise starten wir dann bereits mit den Pfingstferien, damit die schönsten Wochen des Jahres für eine ausgiebige Entdeckungsreise durch unsere Heimat genutzt werden können."

V. l. n. r.: Ricarda Grünig, Tourismusbeauftragte des Ostalbkreises, die Gewinnerin des Hauptpreises Michaela Maria Bücheler und Landrat Dr. Joachim Bläse
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312