Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 435 vom 23.09.2021

Landrat dankt Pandemiebeauftragten der Kassenärztlichen Vereinigung

Nach gut eineinhalb Jahren Zusammenarbeit im Rahmen der Corona-Pandemie zogen Landrat Dr. Joachim Bläse und die beiden Pandemiebeauftragten der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg im Ostalbkreis, Dr. Berthold Schuler und Dr. Manuel Kieninger, jetzt eine positive Bilanz. Bläse dankte Schuler und Kieninger mit einem Geschenkkorb mit regionalen Produkten für die außerordentlich gute Kooperation: "Auf Sie war hundertprozentig Verlass bei kurzfristigen Testaktionen aber auch bei spontanen Abspracheterminen rund ums Testen und Impfen", so der Landrat.

Gemeinsam wurden zahlreiche Testaktionen durch die Schwäbisch Gmünder Ärzteschaft vor Ort an Schulen, Kindergärten, Pflegeheimen und Gemeinschaftseinrichtungen im Ostalbkreis durchgeführt. Zehn Monate lang wurde mit Hilfe von Ärzten aus Aalen und Ellwangen die Abstrichstelle in der Alten Musikschule in Aalen und an den Wochenenden die Fieberambulanz betrieben. Seit 1. Juli 2021 hat die Abstrichstelle in der Alten Musikschule geschlossen und seit 1. August die Fieberambulanz.

Auch die Pandemiebeauftragen bedankten sich für die gute Zusammenarbeit mit Landrat Dr. Bläse und dem Landratsamt. "Ohne die Koordination durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamts und die Bereitstellung der geeigneten Infrastruktur hätte es nicht so gut funktioniert", zeigten sich Schuler und Kieninger überzeugt.

Aktuelles zum Coronavirus

Auf dem Bild v. l. n. r.: Dr. Joachim Bläse, Dr. Berthold Schuler, Dr. Manuel Kieninger und Lena Kümmel, persönliche Mitarbeiterin des Landrats
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312