Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 388 vom 01.09.2021

Frauen als Gründungsvorbilder in der IT und der digitalen Welt -
Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg und goHfG organisieren Online-Veranstaltung mit Diskussionsrunde

Am 6. Oktober 2021 veranstaltet die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg in Kooperation mit goHfG eine virtuelle Veranstaltung zum Thema "Digital Gender Gap und soziales Kapital von Gründungen in der digitalen Gründungswelt". Zu Gast sind Lisa Duchscherer (Gründerin und GF Naked Minds GmbH), Dr. Natalia Gorynia-Pfeffer (RWK Kompetenzzentrum, Projekt Global Entrepreneurship Monitor) und Sandra Jörg (Gründerin und GF BLACKPIN GmbH).

Die Abendveranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Frauen und IT“ der Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg – Ostalbkreis sowie im Rahmen des Jahresthemas der Kontaktstellen Frau und Beruf "Let’s go digit@l!" statt. Geplanter Beginn ist 16:30 Uhr, das Ende wird gegen 18:30 Uhr sein.

Impulsvorträge aus Forschung & Unternehmen
Den Auftakt macht Dr. Natalia Gorynia-Pfeffer vom RKW Kompetenzzentrum mit einem Impulsvortrag zum Gründungsgeschehen rund um Frauen in der digitalen Welt auf Basis der Ergebnisse des Global Entrepreneurship Monitors. Dabei analysiert Gorynia-Pfeffer die hiesige Gründungsszene im internationalen Vergleich und insbesondere die Auswirkungen des Digital Gender Gap auf Gründerinnen. Auch der Einfluss der Corona-Pandemie wird in den Blick genommen.

Lisa Duchscherer, Gründerin und Geschäftsführerin der Naked Minds GmbH, zeigt in ihrem Vortrag "Kontakte sind mein Kapital: Wie soziale Beziehungen unternehmerische Ziele möglich machen" ihren eigenen Werdegang von der Angestellten zur Unternehmerin. Außerdem spricht sie über ihre beruflichen Erfahrungen in der IT-Branche in Großkonzernen sowie in ihrem eigenen Unternehmen und gibt Einblicke wie die Unternehmensgründung für Frauen erfolgreich gelingt.

Diskussionsrunde über Soziales Kapital in der IT
Anschließend werden die beiden Referentinnen gemeinsam mit Sandra Jörg (Gründerin und GF BLACKPIN in Aalen) in einer Gesprächsrunde den Themenkomplex "Soziales Kapital", digitale Gründerinnenkompetenzen und Unternehmenskultur in der IT-Branche vertiefen. Dabei wollen sie u.a. gemeinsam beleuchten, wie soziales Kapital aufgebaut und genutzt werden kann. Zentral wird auch sein: Welche Kompetenzen brauche ich als Gründerin, um in der digitalen Welt zu gründen? Was muss sich in Gesellschaft und in Unternehmen verändern, damit mehr Frauen in der IT-Branche beruflich Fuß fassen und – als Angestellte – länger im Unternehmen verbleiben?

Die Anmeldung zur virtuellen Veranstaltung erfolgt über folgenden Link bis zum 17.09.2021: www.hfg-gmuend.de/go-hfg/termine/digital-gender-gap

Kooperation der Kontaktstelle Frau und Beruf & goHfG
Die Veranstaltung wird organisiert und durchgeführt von der Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg in Kooperation mit goHfG.

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg wird finanziert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg und mit Mitteln der Landkreise Ostalb und Heidenheim kofinanziert. Mehr Informationen unter www.frau-beruf.info .
Im Rahmen der Reihe Frauen und IT entstand Anfang des Jahres in der Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg – Ostalbkreis der Film "Wir sind IT-Frauen", der IT-Frauen aus dem Ostalbkreis zeigt. Eine der Protagonistinnen ist Sandra Jörg. Schauen Sie gerne rein:
www.frau-beruf.info/mediathek/video/

goHfG ist die Gründungsoffensive an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, begleitet und ermutigt Studierende auf dem Weg zur Existenzgründung. goHfG wird durch das EXIST-Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert. Mehr Infos unter www.exist.de .

Veranstaltungsinfos im Überblick:
Virtuelle Veranstaltung mit Diskussionsrunde
Thema: Digital Gender Gap und soziales Kapital in der digitalen Gründungswelt
Organisation: Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg & goHfG
Beginn: 16:30 Uhr (Einlass: 16:15)
Ende: 18:30 Uhr
Referent:innen:
● Lisa Duchscherer (Gründerin und GF Naked Minds GmbH)
● Dr. Natalia Gorynia-Pfeffer (RWK Kompetenzzentrum, Projekt Global Entrepreneurship Monitor)
● Sandra Jörg (Gründerin und GF BLACKPIN GmbH)
Anmeldung online: www.hfg-gmuend.de/go-hfg/termine/digital-gender-gap
Anmeldeschluss: 17.09.2021

Mehr zu diesem Thema

· Kontaktstelle Frau und Beruf

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312