Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 358 vom 06.08.2021

Neue E-Ladesäulen auf öffentlichen Parkplätzen des Aalener Landratsamts

Landrat Dr. Joachim Bläse und Hartmut Reck, Leiter der Abteilung Technik bei der EnBW ODR AG, nahmen kürzlich die beiden neuen Ladesäulen für E-Fahrzeuge in Betrieb. Diese wurden im Rahmen der inzwischen abgeschlossenen Sanierung des Außenbereichs des Landratsamts Ostalbkreis in Aalen installiert.

Die zwei Ladesäulen verfügen über insgesamt vier Ladepunkte und wurden von der EnBW ODR AG eingerichtet und betrieben. Der Ostalbkreis hat einmalig rund 10.000 Euro investiert und kommt für die jährlichen Kosten des Abrechnungsmanagements durch die ODR auf.

Die Ladesäulen verfügen über jeweils zwei sogenannte Typ 2-Steckdosen mit einer maximalen Leistung von 22 Kilowatt und sind 24 Stunden für die Öffentlichkeit zugänglich. Bezahlt werden kann mit einer Ladekarte oder per Smartphone-App. Das Parken auf den E-Ladestellplätzen ist ausschließlich während des Ladevorgangs erlaubt, dann jedoch gebührenfrei.

Landrat Dr. Joachim Bläse sagte anlässlich der Inbetriebnahme: "Die Landkreisverwaltung setzt auf nachhaltige Mobilität und will mit der Inbetriebnahme der öffentlichen Ladesäulen mit gutem Beispiel vorangehen und ein Zeichen zur Stärkung der Elektromobilität setzen."

Hartmut Reck von der EnBW ODR AG (links) und Landrat Dr. Joachim Bläse (rechts) testen die neuen E-Ladesäulen.
3 Bilder

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312