Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 233 vom 08.06.2021

Startschuss für die Aktion STADTRADELN 2021 im Ostalbkreis gefallen

Landrat Dr. Joachim Bläse eröffnet Aktion und freut sich über wachsendes Interesse am Radfahren

Am Montag, 7. Juni 2021 eröffnete Landrat Dr. Joachim Bläse vor dem Aalener Landratsamt die kreisweite Aktion STADTRADELN. Gemeinsam mit dem Ostalbkreis sind die Städte Aalen, Ellwangen, Schwäbisch Gmünd, Oberkochen und Lauchheim sowie die Gemeinden Bartholomä, Heuchlingen, Hüttlingen, Iggingen, Mutlangen, Neuler, Ruppertshofen, Schechingen, Spraitbach, Stödtlen, Waldstetten und Westhausen in den von der Initiative RadKULTUR geförderten Wettbewerb gestartet. Insgesamt haben sich über 2.220 Radelnde in 284 Teams angemeldet. Die Landkreisverwaltung des Ostalbkreises ist mit 69 Teilnehmenden vertreten.

Aufgrund von Corona musste die Auftaktveranstaltung wie schon im vergangenen Jahr im kleinen Rahmen ausfallen. Auch auf weitere gemeinsame Aktionen im Rahmen des STADTRADELNS zur Bewerbung des Themas Radfahren musste vorerst verzichtet werden. Im Hinblick auf die gute Entwicklung der Corona-Zahlen im Ostalbkreis konnte Landrat Dr. Joachim Bläse jedoch unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln eine kurze Ansprache vor den Mitgliedern des Teams Landkreisverwaltung und STADTRADELN-Star Birgit Schmid halten. Im Rahmen des Auftakts verteilte Landrat Dr. Joachim Bläse attraktive Radler-Pakete an die Beschäftigten der Kreisverwaltung als Motivation und Dankeschön für die Teilnahme am STADTRADELN.

Landrat Dr. Joachim Bläse freut sich, dass die Zahl der teilnehmenden Kommunen und der Starter beim STADTRADELN im Ostalbkreis gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert werden konnte und sich so viele Bürgerinnen und Bürger im Ostalbkreis für das Radfahren begeistern. "Radfahren wird entscheidend zum Erreichen der Klimaschutzziele im Verkehrssektor beitragen. STADTRADELN ist eine tolle Aktion, das Radfahren als klimafreundliche und gesundheitsförderliche Mobilitätsform zu bewerben. Ich wünsche allen Startern viel Spaß auf dem Rad und gutes Gelingen beim Kilometersammeln. Dass die Landkreisverwaltung auch mit einem starken Team am STADTRADELN teilnimmt zeigt, dass der Mobilitätswandel überall zu spüren ist. Ich danke den Koordinatoren auf Kreisebene sowie in den Städten und Gemeinden, die sich mit viel Engagement um die Organisation der Aktion STADTRADELN kümmern. Außerdem gilt mein Dank unseren beiden STADTRADELN-Stars, die uns während des Aktionszeitraums als Vorbilder für nachhaltiges Mobilitätsverhalten begleiten," so der Landrat des Ostalbkreises.

In diesem Jahr konnte der Ostalbkreis gleich zwei motivierte Radler – Birgit Schmid und Thomas Schneider – als STADTRADELN-Stars gewinnen, die versuchen werden, während der 21 Aktionstage möglichst kein Auto von innen zu sehen. Als Vorbilder des Ostalbkreises werden die beiden begeisterten Radfahrer in Blogbeiträgen unter www.stadtradeln.de/ostalbkreis von ihren Erfahrungen berichten.

"Ich fahre schon immer sehr gerne mit dem Fahrrad, weil ich dadurch viel an der frischen Luft in der Natur unterwegs sein kann. Außerdem motiviert es mich, beim Radfahren gleichzeitig etwas Gutes für meine Gesundheit und den Klimaschutz tun zu können", erzählt Birgit Schmid, die als Mitarbeiterin der Landkreisverwaltung in der Funktion des STADTRADELN-Stars teilnimmt. Birgit Schmid erzielte im vergangenen Jahr beim STADTRADELN 2020 den zweiten Platz innerhalb des Teams Landkreisverwaltung. Als STADTRADELN-Star möchte sie nun vor allem ihre Kolleginnen und Kollegen, aber auch alle Bürgerinnen und Bürger des Ostalbkreises dafür begeistern, das Fahrrad im Alltag so oft wie möglich als klimafreundliches Verkehrsmittel zu nutzen.

Thomas Schneider, Vorsitzender des Vereins Nachhaltige Zukunft Waldstetten e. V. (NaZuWa), erledigt bereits ohnehin die meisten Dinge mit dem Rad oder ansonsten zu Fuß. "Radfahren ist für viele Dinge geeignet: man kommt schnell vorwärts, z.B. von Waldstetten nach Gmünd, so schnell wie ein Auto, das noch einen Parkplatz braucht – mit dem Rad kann ich bis zum Ziel fahren. Dazu hält es fit und macht auch noch Spaß", führt er auf. Schneider konnte an der Auftaktveranstaltung des STADTRADELS in Aalen nicht teilnehmen, da er an diesem Tag mit einer Delegation von Waldstetten nach Schwäbisch Gmünd radelte, um dort mit Vertretern der Verwaltung die diesjährige Aktion zu eröffnen.

Interessierte können sich jederzeit noch unter www.stadtradeln.de/ostalbkreis registrieren und an der bis zum 27. Juni laufenden Aktion teilnehmen. Es besteht die Möglichkeit, einem bestehenden Team beizutreten oder ein eigenes Team zu gründen. Ziel des STADTRADELNS ist es, drei Wochen lang möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem Rad zurückzulegen.

Mehr zu diesem Thema

· Startschuss für die Aktion STADTRADELN 2021 im Ostalbkreis gefallen

Landrat Dr. Joachim Bläse überreicht STADTRADELN-Star Birgit Schmid das Ostalbkreis-Radler-Paket.
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312