Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 24 vom 22.01.2021

Landratsamt richtet "Servicestelle Ehrenamtskoordination Impfen/Fahrdienste" ein

Am heutigen Freitag (22. Januar 2021) wurde im Impfzentrum des Ostalbkreises der erste impfberechtige Senior gegen das SARS-CoV-2-Virus geimpft. Über 20.000 Seniorinnen und Senioren im Ostalbkreis, die 80 Jahre und älter sind, können sich, sobald genug Impfstoff vorhanden ist, impfen lassen. Diejenigen, die in einem Altenpflegeheim oder einem Betreuten Wohnen auf demselben Gelände des Heims wohnen, werden von sogenannten Mobilen Impfteams aufgesucht und vor Ort geimpft. Wer allerdings in seinen eigenen vier Wänden wohnt oder zu Hause gepflegt wird, benötigt derzeit noch einen Termin in einem Impfzentrum und muss dorthin kommen.

Dass die Anfahrt für die teils hochbetagten oder vorerkrankten und pflegebedürftigen Seniorinnen und Senioren ohne Hilfe nur schwer oder gar nicht zu bewältigen ist, hat Landrat Dr. Joachim Bläse zum Anlass genommen, nach Lösungen zu suchen. "Gemeinsam wollen wir ein kommunales Unterstützungsnetzwerk anbieten. Ein Baustein ist es, den Über-80-Jährigen die Anfahrt nach Aalen ins KIZ zu erleichtern", erklärt der Landrat. Denn: Nicht in jedem Fall zahlen die Krankenkassen die Kosten für eine Fahrt mit dem Taxi oder einem Krankentransport. Dies ist an Voraussetzungen wie bestimmte Arten von Gehbehinderung oder eine bestimmte Pflegestufe geknüpft.

In den Kommunen des Kreises gibt es ein großes Angebot an ehrenamtlichen Strukturen, das zwar während der Corona-Pandemie teils zurückgefahren werden musste, auf welches jedoch zurückgegriffen werden kann. "Vielfach haben die Städte und Gemeinden dankenswerter Weise bereits erste Maßnahmen getroffen und wollen z.B. Fahrdienste für Seniorinnen und Senioren zum KIZ anbieten. Auch habe ich mich mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern darauf verständigt, das vor Ort bei der Terminbuchung ehrenamtliche Hilfe organisiert wird. Dieses Engagement wollen wir als Ostalbkreis ergänzen und unterstützen, indem wir bei der Landkreisverwaltung eine Anlaufstelle schaffen, die den Kommunen vor allem bei Fragen der Personenbeförderung zum KIZ aber bei Bedarf auch als Lotse für weitere damit zusammenhängende Themen beratend zur Verfügung steht", informiert Bläse.

Kontakt:
Landratsamt Ostalbkreis
Geschäftsbereich Nachhaltige Mobilität
Servicestelle Ehrenamtskoordination Impfen/Fahrdienste
Michaela Conrad
E-Mail: michaela.conrad@ostalbkreis.de

Aktuelles zum Coronavirus

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312