Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 19 vom 19.01.2021

Terminvergabe für Kreisimpfzentrum (KIZ) Ostalbkreis hat begonnen - Diesen Mittwoch und Donnerstag können noch 76 Termine gebucht werden

Am heutigen Dienstag (19. Januar 2021) startete die Vergabe von Impfterminen für das Kreisimpfzentrum des Ostalbkreises in der Aalener Ulrich-Pfeifle-Halle. Ab 8:00 Uhr konnten ein Erst- und Zweittermin über die Telefonnummer 116 117 und die Website www.impfterminservice.de gebucht werden. Bei der landesweit zentralen Website kam es allerdings zu technischen Problemen während der ersten 45 Minuten. So war eine Terminbuchung online zunächst nicht möglich und es wurde auf die Telefonnummer verwiesen. Ab etwa 8:45 Uhr lief jedoch auch die Website und das KIZ des Ostalbkreises war buchbar.

Angesichts des nur begrenzt zur Verfügung stehenden Impfstoffs können im Aalener KIZ täglich 38 Menschen geimpft werden. Damit stehen in den ersten 21 Tagen 798 Impftermine zur Verfügung. In den darauffolgenden 21 Tagen erhalten diejenigen, die einen Termin für die erste Impfung gebucht haben, die notwendige zweite Impfung verabreicht. Dies bedeutet also, dass im KIZ in den ersten sechs Wochen 798 Personen den vollen Impfschutz erhalten können. Bislang wurden 722 Termine vergeben.

Da über das Buchungssystem am heutigen Dienstag nur Termine bis einschließlich 9. Februar vergeben werden konnten, stehen am Mittwoch, 20. Januar und am Donnerstag, 21. Januar 2021 jeweils 38 Termine zur Buchung zur Verfügung. "Wenn Sie heute keinen Termin erhalten haben, so können Sie morgen und übermorgen online oder telefonisch versuchen, einen Termin zu reservieren", informiert Landrat Dr. Joachim Bläse und bittet um Verständnis, dass zunächst nicht jeder Impfwillige und auch Impfberechtigte einen Termin erhalten kann.
Bei der Buchung eines Termins ist zwingend darauf zu achten, sowohl den Erst- als auch den Zweittermin zu reservieren. Dies wurde bei den heutigen Buchungen leider von einigen Interessierten nicht berücksichtigt.

Nach Zusagen des Sozialministeriums Baden-Württemberg erhält der Ostalbkreis zum Impfstart im Aalener KIZ am 22. Januar 2021 diesen Mittwoch oder Donnerstag so viele Flaschen BioNTech-Impfstoff geliefert, dass daraus 1.170 Einzelimpfdosen gewonnen werden können. Davon wird entsprechend einer vom Ministerium empfohlenen Quotierung über zwei mobile Impfteams des Kreisimpfzentrums ein großer Teil für die Impfaktion in den Altenpflegeeinrichtungen verwendet. Weitere Impfdosen werden für Klinik-Beschäftigte in Notaufnahmen sowie Corona-Isolier- und -intensivstationen und für Personal der Rettungsdienste vorgehalten.

"Der Ostalbkreis hat seine Hausaufgaben gemacht: Wir haben das KIZ startklar gemacht, wir haben entsprechend der uns zugesagten Impfstoffmenge fristgerecht Termine in die Terminvergabesoftware eingepflegt und wir haben gemeinsam mit dem Malteser Hilfsdienst und den DRK-Kreisverbänden Personal und Abläufe im KIZ organisiert", macht der Landrat deutlich und betont ein weiteres Mal: "Die im Moment nur in begrenztem Umfang verfügbaren Impfstoffmengen werden wir bestmöglich an die Impfberechtigten verteilen und zügig verimpfen!"

Aktuelles zum Coronavirus

Mehr zu diesem Thema

· Kreisimpfzentrum (KIZ) des Ostalbkreises in der Ulrich-Pfeifle-Halle Aalen (Parkstraße 15, 73430 Aalen)

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312