Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 559 vom 18.11.2022

Landrat verabschiedet langjährigen Personalchef der Kreisverwaltung in den Ruhestand

38 Jahre lang war er im Personalbereich des Landratsamts Ostalbkreis tätig, davon 18 Jahre als Leiter des Geschäftsbereichs, drei Landräte und zwei Dezernenten hat er als Vorgesetzte erlebt. Jetzt wurde Franz-Ulrich Erhardt von Landrat Dr. Joachim Bläse in den Ruhestand verabschiedet. Bei einer Feierstunde im Kreis des Kollegiums und des Personalrats zollte der Kreischef Respekt vor Erhardts Lebens- und Arbeitsleistung.

"Mit Ihrem Ausscheiden in den wohlverdienten Ruhestand verliert nicht nur die Landkreisverwaltung einen Kollegen mit ungemein großem Erfahrungswissen, auch die kreisangehörigen Gemeinden verlieren einen kompetenten Ansprechpartner in Personalfragen. Sie sind in hohem Maße fleißig und engagiert, gewissenhaft, zuverlässig und verantwortungsbewusst sowie uneingeschränkt loyal", attestierte der Landrat. Franz-Ulrich Erhardt habe während Ausbildung und Studium zum gehobenen nicht-technischen Verwaltungsdienst und nach seinem Karrierestart beim Landratsamt im Jahr 1984 den Wandel der Verwaltung von der mechanischen Schreibmaschine bis hin zum PC und der Digitalisierung miterlebt und aktiv mitgestaltet.

Unter anderem sei dabei auch die Einführung von Personalabrechnungsverfahren des früheren Rechenzentrums IKD-Ulm, dann KIRU (Reutlingen-Ulm) bis hin jetzt zur Datenanstalt Komm.One mit dem aktuellen Verfahren DVV-Personal zu nennen. Unter Erhardts Leitung hätten sich viele maßgebliche Veränderungen vollzogen. Bläse nannte beispielhaft die Eingliederung von Sonderbehörden in die Kreisverwaltung im Jahr 1995, die Umstellung des Tarifsystems für Angestellte von BAT auf TVöD, die große Verwaltungsreform im Jahr 2005, die Einführung der Leistungsorientierten Bezahlung, die Dienstrechtsrefom 2011, den Übergang des Jobcenters in die Trägerschaft des Kreises 2012 oder auch die Einführung des Online-Bewerbungsverfahrens 2015.

Besonders hob der Landrat hervor, dass sich Erhardt schon sehr früh um die Einführung einer flexiblen und familienorientieren Arbeitszeitgestaltung für die Beschäftigten gekümmert habe und die Kreisverwaltung bereits vor 20 Jahren die ersten Homeoffice-Arbeitsplätze einführen konnte.

Für den Ruhestand wünschte Bläse dem Sport- und Fußballbegeisterten sowie engagierten Skifahrer und Camper alles Gute. Für den Personalrat sprach Vorsitzende Alexandra Melein, bevor die Beschäftigten des Personalbereichs Erhardt mit dem Lied "Uli, Uli sagt ade, mit Dir war´s wunderschön" vielstimmig verabschiedeten.

Im großen Kollegenkreis verabschiedete Landrat Dr. Joachim Bläse (rechts) den Leiter des Geschäftsbereichs Personal, Franz-Ulrich Erhardt (links).

Im großen Kollegenkreis verabschiedete Landrat Dr. Joachim Bläse (rechts) den Leiter des Geschäftsbereichs Personal, Franz-Ulrich Erhardt (links).
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312