Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 269 vom 17.06.2022

Aktionswoche der kommunalen Jobcenter vom 20. bis 26. Juni 2022 - Stark. Sozial. Vor Ort. - GOA schafft Arbeitsplätze für benachteiligte Menschen

Seit letztem Sommer stehen das Jobcenter Ostalbkreis und die GOA in engem Kontakt bei der Suche nach neuen Mitarbeitern. Je nach Stellenanforderung kommen Bewerber mit und ohne Qualifizierung in Betracht. Viele Menschen sind an einer Beschäftigung bei der GOA interessiert. Denn auch bei einer fehlenden Ausbildung bietet die GOA gute Chancen, wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Thomas Koch, Geschäftsführer des Jobcenters Ostalbkreis: "Seither konnten insgesamt vier Personen in eine Vollzeitbeschäftigung vermittelt werden. Auch wurde ein Ausbildungsverhältnis wurde erfolgreich abgeschlossen. Derzeit laufen weitere Probearbeitstage von interessierten benachteiligten Menschen. Je nach Dauer der Arbeitslosigkeit und anderen Fördervoraussetzungen kann zudem bei einer Einstellung ein Zuschuss zum Arbeitsentgelt seitens Jobcenter erfolgen."

"Die Zusammenarbeit mit dem Jobcenter läuft sehr gut. Wir teilen dem Jobcenter die notwendigen Grundvoraussetzungen mit und erhalten dann eine Vorauswahl an Bewerbern, aus der wir entscheiden können, ob und für welchen Bewerber wir eine Probearbeitswoche durchführen möchten. Auch können wir sehr offen Feedback geben, warum es nicht mit einer Einstellung klappt. Einige Stellen konnten so schon besetzt werden und wir sind froh, diesen Menschen wieder den Start ins Erwerbsleben zu ermöglichen. Es ist sehr schön, sie in eine positive Entwicklung begleiten zu können, auch wenn das nicht immer einfach ist - und auch der ein oder andere Misserfolg leider dabei ist. Wir werden auch weiterhin gerne mit dem Jobcenter zusammenarbeiten, welches eine wertvolle Arbeit für die Menschen, die Gesellschaft und die Arbeitgeber leistet", so Arne Grewe, Geschäftsführer der GOA.

Hinter der Anzahl von Vermittlungen stehen auch immer Erfolgsgeschichten:

Nach einer Probearbeitswoche bei der GOA mbH hat ein Jobcenter Kunde einen befristeten Arbeitsvertrag für ein Jahr erhalten, das Arbeitsentgelt wird für einen bestimmten Zeitraum vom Jobcenter bezuschusst. Der ehemalige Kunde ist sehr glücklich über diese Chance und hofft, dass eine Beschäftigung über die Befristung hinaus möglich ist. Er wurde bei der GOA gut im Team aufgenommen und die Tätigkeit bereitet ihm viel Freude. Auch die GOA ist begeistert und sehr zufrieden mit seinem neuen Mitarbeiter.

Ein anderer Bewerber des Jobcenters verfügt über eine abgeschlossene Ausbildung als Konstruktionsmechaniker. Allerdings wollte er gerne als „Schrauber“ im Kfz-Bereich wechseln. Ohne einen passenden Abschluss ist eine Tätigkeit in diesem Berufsfeld jedoch nicht möglich. Zeitgleich konnte die GOA eine Stelle als KfZ-Mechatroniker für Nutzfahrzeuge aufgrund mangelnder Fachkräfte nicht besetzen. Dem Kunden wurde daher vom Jobcenter vorgeschlagen, eine Probearbeitswoche bei der GOA zu absolvieren. Nach erfolgreich abgeschlossener Probewoche wurde ihm ein Ausbildungsplatz in seinem Traumberuf angeboten.

"Manchmal braucht es kleinere Umwege, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Aber für jeden Einzelnen wollen wir als Jobcenter eine gute Lösung finden. Es wäre sehr schön, wenn noch viele weitere Personen eine Gelegenheit zum Wiedereinstieg in das Erwerbsleben erhalten. Wir freuen uns über die sehr gute Zusammenarbeit mit der GOA und hoffen auf weitere Erfolgsgeschichten", wünscht sich Thomas Koch.

Aktionswoche der kommunalen Jobcenter vom 20. bis 26. Juni 2022 - Stark. Sozial. Vor Ort.
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312