Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 500 vom 22.10.2021

Zensus 2022 – Erhebungsstelle eingerichtet

Nach rund zehn Jahren nimmt Deutschland wieder an einer EU-weiten Zensusrunde im Jahr 2022 teil. Der Zensus ist eher bekannt unter dem Begriff Volkszählung, die auch eine Gebäude- und Wohnungszählung umfasst. Ursprünglich für 2021 geplant, wurde der Zensus vom Bundesgesetzgeber wegen der Corona-Pandemie aber um ein Jahr verschoben. Nach dem zuletzt geänderten Zensusgesetz ist der neue Zensusstichtag und damit Erhebungsbeginn der 15. Mai 2022. Das heißt, alle Bürgerinnen und Bürger, die für eine oder mehrere der Erhebungen ausgewählt wurden, müssen ihre Angaben in Bezug zu genau diesem Datum machen.

Der Zensus und wird in allen Mitgliedsstaaten der EU durchgeführt. Mit ihm werden so-wohl die amtlichen Einwohnerzahlen als auch eine Reihe von Daten zur Bevölkerung, Erwerbstätigkeit und Gebäude-/Wohnsituation erhoben. Der Zensus 2022 gilt damit – zuletzt nach der Volkszählung 1987 und dem Zensus 2011 – vor allem als erneute Bestandsaufnahme
der Einwohnerzahlen. Er besteht aus den folgenden drei Erhebungen:

  • einer Haushaltebefragung auf Stichprobenbasis,
  • einer Erhebung an Anschriften mit Sonderbereichen (Wohnheime und Gemeinschaftsunterkünfte) sowie
  • einer Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ).


In Baden-Württemberg sind so bei der Haushaltebefragung ca. 1,6 Millionen Menschen auskunftspflichtig.

Die amtliche Statistik lebt vom Vertrauen und der Akzeptanz der Bevölkerung. Daher legen die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder beim Zensus höchstes Augen-merk auf Sicherheitsvorkehrungen, die den Schutz der persönlichen Daten garantieren. Die erhobenen Daten werden durch bauliche, technische und organisatorische Zugangsbeschränkungen in den Rechenzentren der statistischen Ämter gesichert und nur anonymisiert ausgewertet. Ziel und Zweck ist es ausschließlich, eine verlässliche Datenbasis für weitere Planungen zu erhalten.

In der Vorbereitungszeit des Zensus werden in den Kommunen Erhebungsstellen eingerichtet. So beim Landratsamt Ostalbkreis für die Städte und Gemeinden des Ostalbkreises, mit Ausnahme der Großen Kreisstädte Aalen und Schwäbisch Gmünd, die eigene Erhebungsstellen einrichten.
Die Erhebungsstelle des Ostalbkreises kümmert sich eigenverantwortlich um die Anwerbung, Betreuung, Schulung und Koordination der Erhebungsbeauftragten sogenannter Interviewer und Interviewerinnen. Sie bildet Erhebungsbezirke und teilt die Erhebungsbeauftragten dort ein. Die Qualität der Erhebungen und der Datenschutz werden von der Erhebungsstelle fortlaufend sichergestellt. Zudem liegt die Kontrolle der Erhebungsunterlagen genauso in deren Verantwortungsbereich wie die Kontaktaufnahme mit säumigen auskunftspflichtigen Bürgerinnen und Bürgern, sodass am Ende die Erhebungsunterlagen vollständig an das Statistische Landesamt übermittelt werden können.

Die Vorbereitungen für den am 15. Mai 2022 beginnenden Zensus haben auch beim Landratsamt Ostalbkreis begonnen. Die Erhebungsstelle Zensus wurde nach den gesetzlichen Vorgaben abgeschottet von der restlichen Verwaltung des Landratsamts eingerichtet, das bedeutet räumlich, organisatorisch und personell von anderen Verwaltungsstellen der Kommunen getrennt.

Als Leiterin der Erhebungsstelle wurde Lucia Hügler von Landrat Dr. Bläse offiziell verpflichtet. "Die Vorbereitungen nehmen Fahrt auf. Zur Unterstützung von Frau Hügler wird derzeit noch eine stellvertretende Leitung gesucht," informiert Landrat Dr. Joachim Bläse. "In den nächsten Monaten ist es Aufgabe des Erhebungsstellen-Teams, sich um die Anwerbung von Erhebungsbeauftagten, deren Schulungen, die Einteilung in Erhebungsbezirke und im Folgenden um die vollständige Abwicklung des Zensus 2022 zu kümmern", so der Landrat.

Für die Datenerfassung in der Bevölkerung sind ab 16. Mai 2022 etwa zwölf Wochen veranschlagt, wegen des hohen Nachbearbeitungsaufwands wird die Erhebungsstelle aber bis Juni 2023 im Dienst bleiben. Bis dahin befindet sich die Erhebungsstelle Zensus 2022 des Ostalbkreises in den Räumen der Oberbank in der Bahnhofstraße 10 in Aalen.

Weitere Informationen zum Zensus 2022 finden Sie hier.

Hier können Sie sich auch als Erhebungsbeauftragte/r für den Zensus bewerben und an der Befragung der Haushalte und Gemeinschaftsunterkünfte/Wohnheime aktiv mitwirken.

Mehr zu diesem Thema

· Erhebungsstelle Zensus 2022

Die Erhebungsstelle Zensus 2022 des Landratsamts Ostalbkreis hat ihren Betrieb aufgenommen: (V. l.) Die Leiterin der Erhebungsstelle Lucia Hügler und Landrat Dr. Joachim Bläse
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312