Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 472 vom 07.10.2021

Ab 11. Oktober 2021 zahlt der Bund nicht mehr für Corona-Bürgertests

Die Landkreisverwaltung macht in einer Pressemitteilung nochmals darauf aufmerksam, dass ab dem kommenden Montag (11. Oktober 2021) die neuen Regelungen der Test-Verordnung des Bundes gelten. Demnach werden vom Bund nicht mehr in jedem Fall die Kosten für einen Corona-Bürgertest übernommen. Nur noch bestimmte Personen, wie etwa Kinder und Jugendliche, Schwangere und wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, bekommen ihre Tests noch bezahlt.

Wo es im Ostalbkreis die Möglichkeit gibt, sich testen zu lassen, darüber informiert das Landratsamt auf der Startseite von www.ostalbkreis.de, Rubrik Aktuelles zum Coronavirus - ... Testmöglichkeiten Antigen-Schnelltests / PCR-Tests . Derzeit bieten über 80 Testzentren, Apotheken und Arztpraxen im Kreisgebiet Antigen-Schnelltests und teilweise auch PCR-Tests an. Letztere werden vor allem dann wichtig, sollte die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz den Wert 8 oder die landesweite Auslastung der Intensivbetten mit Corona-Patienten die Zahl 250 erreichen. Dann dürfen bestimmte Einrichtungen von ungeimpften oder nicht genesenen Personen nur noch mit einem negativen PCR-Test genutzt werden.

An Schulen gilt die bisherige Teststrategie bis Jahresende weiter: Nicht-Immunisierte müssen sich drei Mal pro Woche testen lassen, sofern Antigen-Schnelltests verwendet werden. Werden PCR-Tests eingesetzt, wird zwei Mal wöchentlich getestet. Die Kosten erstattet das Land. Kliniken sowie Pflegeheime müssen wie bisher schon nicht-immunisierten Besucherinnen und Besuchern einen kostenlosen Test anbieten. Außerdem sind Arbeitgeber weiterhin verpflichtet, kostenlose Tests für ihre Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen.

"Wer weiterhin kostenlose Tests erhält und welche Unterlagen künftig zum Test mitgebracht werden müssen, finden Sie ebenfalls auf unserer Webseite", so Landrat Dr. Joachim Bläse, der alle ungeimpften Bürgerinnen und Bürger nochmals bittet, sich jetzt noch bei ihrem Hausarzt oder in einer der Corona-Schwerpunktpraxen gegen Corona impfen zu lassen.

Aktuelles zum Coronavirus

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312