Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 299 vom 12.07.2021

Zweittermine für Impfungen ab 19. Juli können vorgezogen werden - Landratsamt informiert über Umbuchungsmöglichkeiten im Kreisimpfzentrum (KIZ) Ostalbkreis

Das Land Baden-Württemberg hat seine Impfstrategie angepasst und folgt der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur sogenannten Kreuzimpfung. Bereits seit 2. Juli 2021 bietet das Kreisimpfzentrum Ostalbkreis deshalb Personen, die eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben und die zu ihrem gebuchten Zweitimpftermin mit AstraZeneca kommen, eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff, d.h. mit Biontech oder Moderna, an.

Außerdem wird jeder volljährigen impfwilligen Person, die sich ab Juli 2021 mit dem Impfstoff von AstraZeneca erstmalig impfen lässt, in einem Abstand von mindestens vier Wochen eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff angeboten.

Umbuchungsmöglichkeit für Zweitimpfungen nach dem 19. Juli
Menschen, die bereits ihre Erstimpfung mit Astra-Zeneca oder einem mRNA-Impfstoff erhalten haben und deren Zweitimpftermin in der Zeit ab dem 19. Juli oder später liegt, bekommen nun die Möglichkeit, ihren Zweitimpftermin vorzuziehen, sofern der vorgegebene Impfabstand eingehalten ist. Der Mindest-Impfabstand beträgt:


  • Erstimpfung BioNTech und Zweitimpfung BioNTech: Abstand 3 Wochen

  • Erstimpfung Moderna und Zweitimpfung Moderna: Abstand 4 Wochen

  • Erstimpfung AstraZeneca - Zweitimpfung mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna): 4 Wochen (wird eine Zweitimpfung mit AstraZeneca gewünscht, ist eine Verkürzung nicht möglich, dann bleibt der Impfabstand 12 Wochen)

Auch wer seine Erstimpfung in einem anderen Impfzentrum als dem Kreisimpfzentrum Ostalbkreis erhalten hat, kann seinen neuen, vorgezogenen Zweittermin im KIZ Ostalbkreis buchen.

Das Vorziehen des Zweittermins ist über die Startseite der Website des Ostalbkreises www.ostalbkreis.de (Umbuchung Zweitimpftermin) oder über die Telefon-Hotline des Landratsamts Ostalbkreis unter 07361 503-1901 ab Dienstag, 13. Juli 2021, möglich.

"Um die Kolleginnen und Kollegen in den Impfzentren bei der Planung der Impftermine zu entlasten, bitten wir Sie, Ihren ursprünglich vereinbarten Zweittermin im jeweiligen Impfzentrum abzusagen, sobald Sie im KIZ Ostalbkreis einen Zweittermin gebucht haben", bittet Landrat Dr. Joachim Bläse. "Mit dieser Aktion unterstützen wir das Land im gemeinsamen Bemühen, die vollständigen Impfungen zu beschleunigen und die Impfquote voranzubringen. Nur wenn sich möglichst viele der Impfberechtigten in den nächsten Wochen noch impfen lassen, können wir im Herbst Beschränkungen vermeiden. Machen Sie in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis auf die Möglichkeit der Corona-Schutzimpfung aufmerksam - jetzt gibt es genügend Impfstoff für jeden, der sich impfen lassen möchte."

Um den Zugang zu einer Impfung so einfach wie möglich zu machen, wird die Landkreisverwaltung im Laufe dieser Woche weitere Impfaktionen bekanntgeben.

Aktuelles zum Coronavirus

Zweittermine für Impfungen ab 19. Juli können vorgezogen werden
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312