Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 287 vom 07.07.2021

Trainerausbildung für Pedelec-Sicherheitskurse erfolgreich abgeschlossen - Initiative radspaß – sicher e-biken bietet kostenlose Fahrsicherheitskurse im Ostalbkreis an

Der Ostalbkreis hat im Rahmen der Initiative "radspaß – sicher e-biken" neun ehrenamtliche Pedelec-Trainerinnen und -Trainer ausgebildet. Das Trainer-Seminar umfasste drei Online-Schulungen sowie einen Präsenz-Termin. Während der Trainerausbildung am 29. Mai vor Ort in Aalen auf dem Greutplatz hatten die zukünftigen radspaß-Trainerinnen und -Trainer die Möglichkeit, selbst einzelne Übungen vor der Gruppe zu präsentieren und sich anschließend gegenseitig Feedback zu geben. Die Schulung erfolgte durch zertifizierte radspaß-Ausbilder.

In den Fahrsicherheitstrainings von radspaß werden in verschiedenen Übungen die Fahrtechnik, Koordination und Reaktionsfähigkeit beim Fahren mit dem Pedelec geschult. Zunächst geht es darum, einen Sicherheitscheck am eigenen Rad durchzuführen sowie sicher anzufahren. Daneben lernen die radspaß-Kursteilnehmer, in unterschiedlichen Situationen dosiert und sicher zu bremsen. Außerdem gehören das sichere Abbiegen und das Ausweichen von Hindernissen zu den Kursinhalten.

Neben den beiden radspaß-Ausbildern Wolfgang Fink und Thomas Steppacher wurde der Präsenz-Ausbildungstermin von Seiten der Landkreisverwaltung durch Lukas Dreher, Fachbereichsleiter Integrierte Mobilität und Infrastruktur, und Anja Henning, Koordinatorin für Mobilitätsstationen, begleitet.

Lukas Dreher nahm selbst am Probe-Kurs teil und konnte so direkt praktische Erfahrungen mit dem radspaß-Konzept sammeln. "Die Atmosphäre war angenehm und locker, innerhalb der kleinen Gruppe habe ich mich gut betreut gefühlt und wurde beim Ausführen der Übungen entsprechend korrigiert und auch mal gelobt", erzählt er. "Ich saß an diesem Tag das erste Mal auf einem Pedelec und kann den radspaß-Kurs allen Neulingen auf dem Pedelec oder Radlern, die sich im Umgang noch unsicher fühlen, in jeder Hinsicht empfehlen. Durch die Kursinhalte wurde ich auf viele Aspekte der Fahrradsicherheit, die Besonderheiten beim Fahren mit einem Pedelec sowie potenzielle Gefahrensituationen erst sensibilisiert", fügt er hinzu.

Anja Henning beobachtete und analysierte währenddessen den Ablauf des Probe-Trainings. "Während die angehenden Pedelec-Trainer bei den ersten Übungen noch etwas unsicher hinsichtlich des Vorführens und Erklärens der Übungen waren, wurden sie im Verlauf des Trainings immer routinierter – auch dank der tollen Tipps und Anmerkungen von radspaß-Ausbilder Wolfgang Fink. Nach diesem Praxistermin bin ich davon überzeugt, dass unsere Pedelec-Trainer bestens für die Durchführung von radspaß-Kursen vorbereitet sind", resümiert die Mitarbeiterin der Landkreisverwaltung.

Kostenlose radspaß-Kurse für Pedelec-Fahrerinnen und -Fahrer
Landrat Dr. Joachim Bläse unterstützt die Aktion: "Als Beitrag zum Klimaschutz wollen wir das Radfahren attraktiver machen. Das Thema Verkehrssicherheit spielt dabei eine wichtige Rolle. Deshalb freut es mich sehr, dass nun auch bei uns im Landkreis für die Bevölkerung kostenlose radspaß-Kurse durchgeführt werden können. Ich hoffe sehr, dass dieses tolle Angebot gut angenommen wird, damit Pedelec-Unfälle sowie Gefahrensituationen reduziert werden. Natürlich arbeiten wir neben dieser Sicherheitsmaßnahme auch daran, die Radinfrastruktur im Kreis zu verbessern und weitere Verkehrssicherheitskampagnen des Landes Baden-Württemberg zu begleiten."

Alle Teilnehmenden des Trainer-Seminares haben sich erfolgreich als Pedelec-Trainer qualifiziert und dürfen nun ihr Wissen und Können an interessierte Pedelec-Fahrerinnen und -Fahrer im Ostalbkreis weitergeben. Deshalb können ab sofort auch im Ostalbkreis radspaß-Kurse gebucht werden.

Am 10.07.2021 wird es einen ersten Kurs in Bopfingen auf dem Ipfmessplatz geben. Der Kurs in Lauchheim am 11.07.2021 ist fast ausgebucht, dafür folgt der nächste Kurs schon am 25.07.2021. Empfehlenswert ist eine frühzeitige Anmeldung aufgrund einer möglicherweise hohen Nachfrage. Für die Teilnahme an den radspaß-Kursen wird ein fahrtüchtiges Pedelec sowie passende Ausrüstung (Helm, Kleidung je nach Witterung, etwas zu trinken) benötigt.

Weitere Informationen zum aktuellen Kursangebot finden sich auf www.radspass.org oder beim Geschäftsbereich Nachhaltige Mobilität (07361 503- 5454; mobilitaet[at]ostalbkreis.de). Alle Veranstaltungen im Rahmen von radspaß finden vorbehaltlich der aktuellen Corona-Lage und sofern es die gültigen Corona-Verordnungen zulassen statt.

Nach dem erfolgreichen Sicherheitstraining können die Kursteilnehmenden die gelernten Techniken und Tipps direkt auf einem der zahlreichen, idyllischen Fahrradwege des Ostalbkreises anwenden. Für Inspiration sorgt der Tourismus Ostalb in seiner Fahrradtouren-Broschüre. Diese kann unter www.ostalbkreis.de heruntergeladen oder kostenlos unter tourismus[at]ostalbkreis.de angefordert werden.


PDF Icon Dokumente

Mehr zu diesem Thema

· Nachhaltige Mobilität

Trainerausbildung für Pedelec-Sicherheitskurse erfolgreich abgeschlossen
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312