Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 92 vom 08.03.2021

Neue Ideen zu Alltagsbildung an der Mittelhofschule in Ellwangen

Die Schule stellt einen zentralen Ort für die formale Bildung dar. Kinder und Jugendliche eignen sich im Laufe ihrer Schulzeit Wissen in den verschiedensten Bereichen an. Um das Erlernte noch weiter zu vertiefen und zusätzliches Wissen, das über den üblichen Schulunterricht hinausgeht, zu vermitteln, wird in Kooperation mit dem Bildungsbüro des Landratsamts Ostalbkreis an der Mittelhofschule in Ellwangen in diesem Schuljahr zum ersten Mal das Projekt "Alltagsbildung an Schulen" umgesetzt.

Das Projekt soll sich in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien über mehrere Tage erstrecken und mit täglich wechselnden Themen den Schülerinnen und Schülern möglichst viele verschiedene Impulse für ihren weiteren Lebensweg mitgeben. Durch externes Fachpersonal, welches direkt an die Schule kommt und ein bestimmtes Thema detaillierter bespricht, sollen den Jugendlichen die Inhalte praxisnah vermittelt werden.

Entwickelt wurde das Projekt vom Bildungsbüro des Ostalbkreises, welches mit der Mittelhofschule eine Schule als Kooperationspartner für das Projekt gewinnen konnte, die das Thema Alltagsbildung verstärkt in den Fokus rücken und ergänzend zum Schulunterricht durchführen möchte.
Im Rahmen dieses Pilotprojektes soll den Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 und 9 praktisches Wissen, das ihnen den Einstieg und Alltag im neuen Lebensabschnitt nach der Schule erleichtern soll, nähergebracht werden. So sollen sie etwa mehr über Gesundheitsvorsorge, Lebensmittelerzeugung oder Haushaltsführung erfahren, aber auch darüber, was bei der Steuererklärung berücksichtigt werden sollte, wie Bankgeschäfte abgewickelt werden oder was bei Verträgen zu beachten ist. Ebenfalls sollen die Jugendlichen beispielsweise Erfahrungen in praktischen Bereichen wie Kochen, Haushaltsführung oder wie ein Reifen gewechselt wird sammeln.

Schulen, die Interesse daran haben, das Projekt "Alltagsbildung an Schulen" selbst durchzuführen, können sich mit der Leiterin des Bildungsbüros, Hermine Nowottnick, per Telefon (07361 503-1684) oder per E-Mail hermine.nowottnick[at]ostalbkreis.de in Verbindung setzen.

Mehr zu diesem Thema

· Aktuelles - Bildungsbüro

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312