Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 69 vom 23.02.2021

Kostenlose Antigen-Schnelltests für Schul- und Kitapersonal - Teststruktur im Ostalbkreis wurde bedarfsgerecht erweitert

Seit dem 22. Februar 2021 hat das Personal an Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege die Möglichkeit, sich zweimal pro Woche anlasslos auf das Coronavirus testen zu lassen. Das Land übernimmt die anfallenden Kosten. Das im Laufe der Corona-Pandemie von der Landkreisverwaltung gemeinsam mit den Kreisärzteschaften sowie der Kassenärztlichen Vereinigung und den Hilfsorganisationen eingerichtete Netzwerk zur Durchführung von Corona-Tests wurde dafür innerhalb weniger Tage gemeinsam mit den Städten und Gemeinden ausgebaut.

"Ab sofort können sich Beschäftigte, die in Schulen, Kitas und in der Kindertagespflege tätig sind, wohnortnah und unkompliziert testen lassen", erklärt Landrat Dr. Joachim Bläse. "Dank der Unterstützung der niedergelassenen Ärzte und Apotheker konnten wir sehr kurzfristig das Testangebot vor Ort in den Kommunen ausweiten. Spontan haben sich seit vergangener Woche 86 Arztpraxen und Apotheken über den gesamten Landkreis hinweg bereit erklärt, die kostenlosen Corona-Antigen-Testungen durchzuführen. Durch dieses Engagement ist es nun möglich, unsere Teststrukturen weiter zu dezentralisieren, was in unserem Flächenlandkreis äußerst wichtig ist, um den Zugang niederschwellig zu gestalten und die Zahl der Testungen zu erhöhen."

Die Antigen-Testungen in Arztpraxen und Apotheken werden nur bei asymptomatischen Menschen durchgeführt. Wer typische Erkältungssymptome oder Symptome einer Covid-19-Infektion hat wie Halskratzen, trockenen Husten oder Fieber muss sich weiterhin zunächst an seinen Hausarzt, eine der Corona-Schwerpunkt-Praxen oder an die Fieberambulanz in der Alten Musikschule in Aalen wenden. Letztere bietet für Patienten mit akuten Atemwegsinfektionen an einzelnen Tagen der Woche eine Sprechstunde an. Kontaktinformationen gibt es auf der Internetseite des Ostalbkreises unter "Aktuelles zum Coronavirus".

Landrat Dr. Bläse sieht den Ostalbkreis mit der erweiterten Teststruktur gut vorbereitet für den Fall, dass kostenlose Corona-Antigen-Testungen künftig für einen weiteren Personenkreis möglich werden sollten. "Einzelne Städte und Gemeinden im Kreis haben den Bedarf vor Ort geprüft und zusätzlich weitergehende Testzentren organisiert, was unserem Corona-Netzwerk ebenfalls zugute kommt", dankt Bläse den Kommunen für ihren Schulterschluss. "Seit diesem Montag steht fest, dass wir auch Lehrkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher impfen können. Die Kombination der verstärkten anlasslosen Testung mit der vorgezogenen Impfung stimmt mich zuversichtlich, dass die schrittweise Öffnung der Schulen und Kitas gelingen kann."


INFO:

Eine Übersicht über die Arztpraxen und Apotheken im Ostalbkreis, die kostenlose Antigen-Tests für Personal an Schulen, Kitas und Kindertagespflege durchführen, gibt es

- unter www.ostalbkreis.de, Aktuelles zum Coronavirus - Testmöglichkeiten für Beschäftigte in Schulen/Kindertageseinrichtungen sowie

- im COVID-19 Dashboard des Ostalbkreises durch Anklicken der jeweiligen Kommune in der Karte.

Aktuelles zum Coronavirus


PDF Icon Dokumente

Mehr zu diesem Thema

· Kostenlose Schnelltests für Lehrkräfte und Betreuungspersonal in KiTas

Screenshot des Dashboard
2 Bilder

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312