Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 466 vom 09.11.2020

Ostalbkreis hat seine Corona-Allgemeinverfügung an die Regelungen der Corona-Verordnung des Landes angepasst

Nachdem mit der seit dem 2. November 2020 geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg einzelne Regelungen der Corona-Allgemeinverfügung des Ostalbkreises vom 23. Oktober 2020 durch Landesregelungen ersetzt wurden, hat das Landratsamt Ostalbkreis seine Allgemeinverfügung angepasst.

Mit Wirkung ab 6. November 2020 wurden die Regelungen des Ostalbkreises bezüglich der Sperrzeit, des Außenabgabeverbots von alkoholischen Getränken und der Teilnehmerzahl von Messen aufgehoben. Weiterhin besteht aber auf allen Märkten i.S.v. §§ 66 bis 68 Gewerbeordnung ein Alkoholverbot und es dürfen keine alkoholischen Getränke abgegeben werden. Eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung ist über § 3 Abs. 1 der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in der jeweils gültigen Fassung hinaus auf allen Märkten i.S.v. §§ 66 bis 68 Gewerbeordnung zu tragen. Die Verpflichtung gilt auf dem gesamten Marktareal. Zudem gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für Personen, die sich an Außenverkaufsständen oder in deren Wartebereich aufhalten.

Die Ausnahmen von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gemäß § 3 Abs. 2 der Corona-Verordnung des Landes gelten auch im Ostalbkreis. Außerdem besteht keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während der Ausübung sportlicher Aktivitäten, während der Nahrungsaufnahme außerhalb von Gastronomiebetrieben und während der Ausübung dienstlicher oder beruflicher Tätigkeiten, sofern die Tätigkeit ein Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung nicht zulässt. Sogenannte Face-Shields stellen keine Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne der Allgemeinverfügung des Ostalbkreises dar. Personen, die gegen die Anordnung des Alkoholausschankes auf Märkten verstoßen, droht ein Zwangsgeld in Höhe von 2.000 Euro. Bei einem Verstoß gegen die Anordnung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf Märkten droht ein Zwangsgeld in Höhe von 100 Euro.

Die vollständige Allgemeinverfügung ist zum Download eingestellt.


Aktuelles zum Coronavirus


PDF Icon Dokumente

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312