Facebook
Youtube
Twitter
Instagram

Pressemitteilung

Nr. 435 vom 16.10.2020

7-Tage-Inzidenz im Ostalbkreis erreicht den Wert von 35 - Führungskreis unter Leitung von Landrat Dr. Joachim Bläse bewertet Entwicklung und erwägt beschränkende Maßnahmen

Weitere 27 COVID-19-Neuinfektionen meldet die Landkreisverwaltung am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Die Gesamtzahl der Coronafälle im Ostalbkreis steigt damit auf 2.243, und gleichzeitig ist der 7-Tage-Inzidenz-Wert von 35 erreicht, ab dem beschränkende Maßnahmen in Frage kommen.

Allein seit Montag dieser Woche ist die Zahl der Neuinfektionen um 111 Fälle gestiegen. Landrat Dr. Joachim Bläse und der Führungskreis Corona im Aalener Landratsamt sind aktuell dabei, die Hintergründe des sehr dynamischen Infektionsgeschehens zu analysieren und zu bewerten, um anschließend über gegebenenfalls notwendige beschränkende Maßnahmen beraten und entscheiden zu können.

"Sollten die Infektionszahlen sich auch Anfang kommender Woche in der bisherigen Höhe weiterentwickeln, ist es unabdingbar, dass wir handeln!", betont der Landrat. "Ich appelliere deshalb ein weiteres Mal an Ihre Eigenverantwortlichkeit und Ihre Solidarität und bitte Sie alle dringend, sich an die Abstands- und Hygienevorschriften zu halten sowie konsequent Mund-Nase-Schutz zu tragen. Verzichten Sie - wo immer möglich - auch auf private Feiern. Nicht alles, was noch rechtlich möglich ist, muss ausgereizt werden!"



Aktuelles zum Coronavirus

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312