Pressemitteilung

Nr. 277 vom 24.06.2020

Corona-Virus setzt Schülerpatenprojekt "KommMit" ein frühzeitiges Ende

Auch in diesem Schuljahr haben sich etliche Gymnasiasten aus dem Parler-Gymnasium sowie dem Rosenstein Gymnasium dazu bereit erklärt, am Schülerpatenprojekt teilzunehmen und Schülerinnen und Schülern aus den Vorbereitungsklassen der Schiller-Realschule im Verbund sowie der Schillerschule beim Lernen behilflich zu sein. Mit Start von KommMit trafen sich die Teilnehmenden aus dem Parler-Gymnasium und der Schiller-Realschule im Verbund aus Schwäbisch Gmünd seit Anfang Februar 2020 einmal wöchentlich zum gemeinsamen Lernen. Aufgrund des Corona-Virus und der damit verbundenen Schulschließungen konnten die zusätzlichen Lernstunden lediglich bis Schulschließung stattfinden. Auch die Projektteilnehmenden des Rosenstein Gymnasiums und der Schillerschule in Heubach trafen sich ab Ende Januar für gemeinsame Lernstunden, bis diese ebenfalls eingestellt werden mussten.

Da die aktuellen Corona-Verordnungen Treffen in dieser Form nicht zulassen, kann KommMit leider im laufenden Schuljahr nicht fortgesetzt und zu Ende gebracht werden. Auch die für den 10. Juli 2020 geplante Abschlussveranstaltung des Projekts kann aufgrund der momentanen Situation nicht durchgeführt werden. Teil der gemeinsamen Abschlussveranstaltung der Schulen aus Schwäbisch Gmünd und Heubach war in den letzten Jahren immer die Übergabe der Zertifikate an die Teilnehmenden durch Landrat Klaus Pavel und Richard Arnold, Oberbürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd.

Obwohl das Schülerpatenprojekt für das Schuljahr 2019/2020 frühzeitig beendet werden musste, sollen die Teilnehmenden im KommMit für ihr Engagement mit einem Zertifikat belohnt werden. Da eine persönliche Übergabe nicht möglich ist, werden die Zertifikate an die jeweilige Schule verschickt, die anschließend die Verteilung an die Schülerinnen und Schüler übernehmen wird.

Sowohl das Bildungsbüro als auch die Schulen und allen voran die Teilnehmenden des Schülerpatenprojekts bedauern das vorgezogene Ende von KommMit und hoffen auf einen Neustart des Projekts im Schuljahr 2020/2021. Schulen, die Interesse haben, das Schülerpatenprojekt selbst umzusetzen, können sich mit Magdalena Stimpfle beim Bildungsbüro des Landratsamts Ostalbkreis (Tel.: 07361 503-1192 oder per E-Mail: magdalena.stimpfle[at]ostalbkreis.de ) in Verbindung setzen.

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312