Pressemitteilung

Nr. 623 vom 29.11.2019

Auftakt für Arbeitgeber - Arbeitsgemeinschaft "Fachkräfte sichern" gegründet

Bei der letzten Ausbildungsplatzmesse in Ellwangen präsentierte sich der neu gegründete Arbeitskreis mit einer Informationsveranstaltung für Arbeitgeber "Fachkräfte sichern - Menschen mit Beeinträchtigungen beschäftigen". Dies berichtet Petra Pachner, die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung des Landratsamts Ostalbkreis.

Landrat Klaus Pavel und der Ellwanger Oberbürgermeister Michael Dambacher informierten sich bei Vertretern der Arbeitgeber, der Kostenträger und Bildungsträger über den vorhandenen Mehrwert der Beschäftigung von Menschen mit Beeinträchtigungen, der in einer Fragerunde lebendig präsentiert wurde. Auch Vertreter von Unternehmen erkundigten sich z. B. über finanzielle Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber bei Einstellung von Menschen mit Beeinträchtigungen.

Die Agentur für Arbeit und die Deutsche Rentenversicherung präsentierten die vielfältigen Fördermöglichkeiten im Rahmen der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben. Speziell für Jugendliche geht es dabei insbesondere um berufsvorbereitende Maßnahmen, die geförderte Ausbildung sowie die Förderung zum Übergang in Beschäftigung.

"Resümee aller Beteiligten war, dass es Vorteile bringt, Menschen mit Beeinträchtigungen zu beschäftigen. Voraussetzung ist hier zunächst eine gute und intensive Betreuung durch die Jobcoaches des Integrationsfachdienstes und der Werkstätten", so Petra Pachner. Diese fungieren nicht nur als Betreuungsperson des Menschen mit Beeinträchtigung. Ebenso wichtig sind die Jobcoaches als Ansprechpartner und Ratgeber der Kollegen am Arbeitsplatz. Rückmeldungen von Betrieben zufolge ist nach dieser "Einarbeitungsphase" eine deutliche Verbesserung des Betriebsklimas, teilweise sogar ein Rückgang von Krankmeldungen der Belegschaft zu verzeichnen.

Der neu gegründete Arbeitskreis freut sich auf die Teilnahme bei weiteren Veranstaltungen wie z. B. Ausbildungsplatzmessen und Informationsveranstaltungen für Arbeitgeber.
Auskunft und Weitervermittlung für Fragen rund um die Themen Förderung und Begleitung am Arbeitsplatz gibt es bei der Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung, Landratsamt Ostalbkreis, Tel. 07361 503-1878, E-Mail: petra.pachner[at]ostalbkreis.de .

Mehr zu diesem Thema

· Beauftragte für Chancengleichheit / Flüchtlingsbeauftragte / Behindertenbeauftragte

Wollen Arbeitgeber ermutigen, behinderte Menschen zu beschäftigen und informierten über Fördermöglichkeiten: die AG 'Fachkräfte sichern'.
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312