Pressemitteilung

Nr. 621 vom 29.11.2019

Trügerischer Kerzenschein - Kreisbrandmeister warnt vor Unachtsamkeit mit Kerzenlicht

Am Sonntag ist der erste Advent und in vielen Wohnungen sorgen Adventskränze und Deko mit Kerzenlicht für vorweihnachtliche Stimmung. Kreisbrandmeister Otto Feil bittet aus diesem Anlass um einen sehr sorgsamen Umgang mit Kerzenlicht, damit es nicht zu folgenschweren Bränden kommt.

"Unachtsamkeit mit Kerzenlicht ist in der Advents- und Weihnachtszeit eine der häufigsten Ursachen für Wohnungsbrände", sagt Kreisbrandmeister Feil. Diese Brände werden meist viel zu spät entdeckt und führen dann oft zu Personenschäden durch Rauchgasvergiftungen. "Rauchmelder in der Wohnung verringern dieses Risiko enorm, weil sie rechtzeitig Alarm geben. Sie dürfen deshalb in keinem Kinderzimmer und in keinem Schlafzimmer fehlen", weist der Kreisbrandmeister hin. Wichtig ist, dass die Rauchmelder eine Zulassung vom Verband der Sachversicherer (VDS) haben und somit gewissen Prüfkriterien unterliegen.

Sicherheitstipps für eine sichere Adventszeit

Für eine sichere Vorweihnachtszeit geben die Feuerwehren des Ostalbkreises folgende Tipps:

  • Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung.

  • Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen oder an einem Ort mit starker Zugluft auf. Adventskränze gehören auf eine nicht brennbare Unterlage.

  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen - Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins!

  • Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie ganz heruntergebrannt sind.

  • Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und ist dann umso leichter entflammbar. Ziehen Sie solche Brandfallen rechtzeitig aus dem Verkehr. Verwenden Sie nur frisch gebundene Adventskränze.

  • In Haushalten mit Kindern sind elektrische Kerzen ratsam. Diese sollten den VDE-Bestimmungen entsprechen.

  • Stecken Sie die Kerzen mit Haltern aus nicht brennbarem Material auf den Kranz.

  • Streichhölzer und Feuerzeuge an einem vor Kinder sicheren Ort aufbewahren.


Weitere Informationen unter http://www.rauchmelder-lebensretter.de

Trügerischer Kerzenschein - Kreisbrandmeister warnt vor Unachtsamkeit mit Kerzenlicht
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312