Pressemitteilung

Nr. 492 vom 12.09.2019

Achtung Erstklässler!
Landratsamt appelliert an Autofahrer, sich umsichtig zu verhalten

Achtung Erstklässler!
Landratsamt appelliert an Autofahrer, sich umsichtig zu verhalten

Anlässlich des Schulbeginns nach den Sommerferien und der zum Ende dieser Woche anstehenden Einschulung neuer Erstklässler bittet Landrat Klaus Pavel alle Verkehrsteilnehmer im Ostalbkreis um besondere Rücksichtnahme. Wie die Polizei wird auch die Straßenverkehrsbehörde des Landratsamts im Rahmen der Aktion „Sicherer Schulweg“ in den kommenden Tagen verstärkt Kontrollen durchführen, um den Schulweg sicherer zu machen.

Jedes Jahr ereignen sich in Baden-Württemberg mehrere Hundert Verkehrsunfälle auf dem Schulweg, 16 waren es im vergangenen Jahr im Ostalbkreis. „Eine langsamere Fahrweise und der besondere Blick auf die kleinen Verkehrsteilnehmer ist die beste Garantie dafür, dass Unfälle mit Kindern vermieden werden. Rücksicht ist der beste Unfallschutz“, so der Ostalb-Landrat. Erwachsene sollten außerdem Vorbild sein bei der Fahrbahnüberquerung, vor allem an Zebrastreifen und an den Fußgängerfurten bei Ampeln. Hilfreich ist zudem das Einüben des Schulwegs mit den Schulneulingen, denn Kinder haben einen kleineren Blickwinkel als Erwachsene, hören Fahrzeuge, erkennen aber spät, aus welcher Richtung sie kommen, können die Straße schlechter überblicken und die Entfernung zu fahrenden Autos schlechter einschätzen.

Eltern finden Informationen und Tipps zum sicheren Schulweg im Internet unter:
www.gib-acht-im-verkehr.de

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312