Pressemitteilung

Nr. 448 vom 13.08.2019

DEUTSCHER Waldpreis 2019 - Revierförster Helmut Hohnheiser vom Forstrevier Virngrund ist nominiert für die Auszeichnung "Förster des Jahres"

Zum zweiten Mal vergibt der Deutsche Landwirtschaftsverlag mit seinen Medien AFZ-DerWald, Forst&Technik, Deutscher Waldbesitzer und forstpraxis.de den DEUTSCHEN Waldpreis. In den Kategorien "Waldbesitzer/in des Jahres", "Forstunternehmer/in des Jahres" und "Förster/in des Jahres" werden herausragende Leistungen gewürdigt. Zudem wird in diesem Jahr erstmals der Sonderpreis "Nachhaltigkeit Wald 2019" ausgelobt.

Mit dem Preis "Förster/in des Jahres" sollen Försterinnen und Förster motiviert werden, erfolgreich eingeschlagene Wege weiterzugehen und ihre Aktivitäten als Vorbild sichtbar zu machen. Eine fachkundige Jury aus Branchenvertretern und den Redaktionen von den Forstmedien des Deutschen Landwirtschaftsverlages hat aus den eingegangenen Vorschlägen eine Vorauswahl getroffen. Der Leiter des Forstreviers Virngrund beim Landratsamt Ostalbkreis, Helmut Hohnheiser, gehört zu den drei nominierten Kandidaten. Ab sofort besteht die Möglichkeit, unter https://www.deutscher-waldpreis.de/abstimmung-foerster-in-des-jahres/ mittels Online-Voting für Helmut Hohnheiser abzustimmen.

Mehr zu diesem Thema

· Wald und Forstwirtschaft

Zu sehen ist Revierförster Helmut Hohnheiser. Foto:M. Steinfahrt, Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH; Redaktion forstpraxis.de
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312