Pressemitteilung

Nr. 406 vom 19.07.2019

Schulpreisverleihung und Ehrung der besten Schulabsolventen im Aalener Landratsamt

Rund 350 Gäste, darunter 113 Schülerinnen und Schüler als Preisträger, konnte Landrat Klaus Pavel am Mittwoch, 17. Juli 2019 im Großen Sitzungssaal des Aalener Landratsamts begrüßen. Bereits zum 14. Mal fand die Verleihung des Schulpreises und die Auszeichnung der besten Absolventinnen und Absolventen der VABO, der Sonderschulen, Förderschulen, Werkrealschulen, Gemeinschaftsschulen, Berufsfachschulen und Realschulen im Ostalbkreis statt.

Nach Begrüßung von Landrat Klaus Pavel und Grußworten von Markus Kilian von Südwestmetall und Dr. Christof Morawitz von der Kreissparkasse Ostalb, die gemeinsam mit dem Landkreis und dem Staatlichen Schulamt Göppingen, den Schulpreis verleihen, wurden die Schulpreise zum diesjährigen Wettbewerbsthema "Pro Duale Ausbildung" vergeben. Für ein besonderes Schulkonzept zur beruflichen Orientierung, für das enorme Engagement des Lehrerkollegiums für die Berufsvorbereitung der Schülerinnen und Schüler und nicht zuletzt für erfolgreiche Übergangszahlen in eine Duale Ausbildung wurden fünf Schulen ausgezeichnet.

Über einen zweiten Preis freuen konnten sich Schulleiter Thomas Brunnhuber für die Karl-Kessler-Schule Wasseralfingen, Schulleiter Heinrich Michelbach für die Parkschule Essingen und Schulleiter Stefan Vollmer für die Sechta-Ries-Schule Unterschneidheim, deren Schülerinnen und Schüler jeweils einen Videobeitrag über die berufliche Orientierung an ihren Schulen präsentierten.

Der erste Preis wurde verliehen an die Friedenschule Schwäbisch Gmünd mit Schulleiterin Daniela Maschka-Dengler und die Härtsfeldschule Neresheim mit Schulleiter Heinz Schmid. Zwei Schülerinnen der Friedensschule stellen am Ehrungsabend den Ablauf der Berufsorientierung an der Friedensschule dar. Für die Härtsfeldschule präsentierte eine gemischte Schülergruppe der Klassenstufen 5 bis 10 den Berufsorientierungsprozess.

Die besten Absolventinnen und Absolventen dieses Schuljahres erhielten anschließend persönlich von Landrat Klaus Pavel, Dr. Christof Morawitz und Markus Kilian eine Urkunde sowie ein Buchgeschenk überreicht. Von den 113 geehrten Jugendlichen konnten 14 Schülerinnen und Schüler ihre Schullaufbahn mit der Traumnote 1,0 und vier mit einem Notendurchschnitt von 1,1 als die Besten unter den Besten abschließen.
Insgesamt haben 74 Schülerinnen und Schüler ihren Abschluss mit einer "Eins" vor dem Komma gemacht.

Welche Schülerinnen und Schüler geehrt wurden, finden Sie im Downloadbereich.

Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgte die Band der Karl-Kessler-Realschule unter Leitung von Lehrer Claudius Beitze. Den Imbiss für den anschließenden Empfang hatte die Schülerfirma der Dreißentalschule Oberkochen zusammengestellt.


PDF Icon Dokumente

Mehr zu diesem Thema

· Bildungsbüro

Zu sehen sind die besten Absolventinnen und Absolventen
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312