Pressemitteilung

Nr. 321 vom 05.06.2019

Berufliche Gymnasien des Ostalbkreises bieten Sommerschule für neue Schüler der Klasse 11 an

Schülerinnen und Schülern, die sich für das Schuljahr 2019/2020 verbindlich für ein Berufliches Gymnasium an einer Beruflichen Schule des Ostalbkreises angemeldet haben (Klasse 11), wird nun bereits zum vierten Mal die kostenlose Teilnahme an einer Sommerschule angeboten. Darauf weist jetzt das Landratsamt Ostalbkreis als Schulträger hin.

Die Sommerschulen finden, je nach Schule, an zwei bis fünf Tagen in der ersten oder letzten Sommerferienwoche statt und bereiten interessierte Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen am Beruflichen Gymnasium vor. Aufgefrischt und intensiviert werden vor allem Kenntnisse in Mathematik, Englisch und Deutsch sowie teilweise im Profilfach und Physik. Die angehenden Gymnasiasten werden von den Schulen direkt eingeladen und erhalten das geplante Programm.

Schülerinnen und Schüler, die eine Zusage für eines der Beruflichen Gymnasien, jedoch keine Einladung zur Sommerschule erhalten haben, können sich direkt an die betreffende Berufliche Schule wenden. Infos gibt es auch beim Geschäftsbereich Bildung und Kultur des Landratsamts Ostalbkreis, Marion Freytag, Tel. 07361 503-1388 oder marion.freytag[at]ostalbkreis.de .

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312