Pressemitteilung

Nr. 300 vom 28.05.2019

Pflanzenwelt der Antike

Das Limestor Dalkingen gibt vom 2. Juni bis zum Saisonende am 3. November einen kleinen Einblick in die reichhaltige Pflanzenwelt der Antike. Mosaiken und Wandmalereien vornehmer römischer Villen haben unsere Vorstellung der Gärten aus der Römerzeit geprägt und uns viel Informationen darüber hinterlassen. Auch Funde von Pflanzenresten bei archäologischen Ausgrabungen sind eine wichtige Quelle, um etwas drüber zu erfahren. Denn es liegt in der Natur der Dinge: Kein Garten aus der Antike hat die Zeiten überdauert.

Die Ausstellung stellt einige der typischen Pflanzen wie Olivenbaum, Lorbeer oder die Zitruspflanze vor und zeigt auf, wie sie teilweise mit den römischen Legionen den Weg über die Alpen zu uns machten. Da ein großes Augenmerk auf die Verwendung dieser Pflanzen und vor allem ihrer Früchte gelegt wird, ist die Auswahl der Pflanzen auch daraufhin ausgelegt.

Zur Eröffnung der Ausstellung am UNESCO-Welterbetag am 2. Juni wird der Club Soroptimist Ellwangen von 13:00 bis 17:00 Uhr mit Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränken bewirten. Aus dem Erlös wird der Förderkreis Kleine Hände e.V. unterstützt, der in Zusammenarbeit mit der Caritas-Stiftung "Knalltüte" Familienpaten ausbildet. Anlässlich der Ausstellung kommen im Limestor am 8. Juni ab 19:30 Uhr Rosenmärchen zu Gehör. Die Erzählerinnen Marie-Louise Ilg und Helga Schwarting machen im einmaligen Ambiente des abendlichen Limestores einen literarischen Streifzug durch die Zaubergärten der Welt. Musikalisch umrahmt werden sie von Jule Scheiring (Gesang) und Pele Scheiring (Gitarre) aus Ellwangen.

INFO: Der Eintritt ins Limestor zu diesen Veranstaltungen ist frei. Parkmöglichkeiten befinden sich von Schwabsberg kommend unterhalb des Limestores.

Mehr zu diesem Thema

· Limestor Rainau-Dalkingen

Pflanzenwelt der Antike
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312