Pressemitteilung

Nr. 273 vom 14.05.2019

Einfach ein bisschen Oma und Opa sein - Leihgroßeltern gesucht!

Für das gemeinsame Projekt "Leihgroßeltern" suchen das Seniorennetzwerk der Stadt Schwäbisch Gmünd und das Fachzentrum Frühe Hilfen des Landratsamts Ostalbkreis noch engagierte Seniorinnen und Senioren, die sich einer neuen Aufgabe widmen möchten und Freude am Umgang mit Kindern haben. Die ehrenamtlich tätigen Leihgroßeltern schenken ihre Zeit und starten mit dem Lachen der Kinder und dem Gefühl etwas Gutes zu tun in einen neuen Lebensabschnitt. Gedacht ist das Projekt für alle Familien mit Kindern, die sich Großeltern wünschen und keine eigenen haben oder deren Omas und Opas zu weit entfernt wohnen. Diesen Wunschenkeln schenken die Leihgroßeltern Zeit, um beispielsweise gemeinsam zu lesen, auf den Spielplatz zu gehen, zu basteln oder Spiele zu spielen. Die Sicht- und Erlebnisweise einer anderen Generation kann für die Kinder und Familien ein großer Gewinn sein. Auf die neue Aufgabe werden die Leihgroßeltern mit einer Schulung vorbereitet. Diese findet am Dienstag, 9. Juli 2019 von 8:30 bis 12:30 Uhr im kleinen Sitzungssaal im Rathaus Schwäbisch Gmünd statt. Es besteht an diesem Termin auch die Möglichkeit, sich unverbindlich zu informieren und mit bereits aktiven Leihgroßeltern ins Gespräch zu kommen.

Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen über die spannende Tätigkeit und Anmeldung bei:
Maria Römer, Landratsamt Ostalbkreis, Fachzentrum Frühe Hilfen (JuFam),
erreichbar unter der Rufnummer 07171 32-4551 oder per E-Mail maria.roemer[at]ostalbkreis.de .

Mehr zu diesem Thema

· Jugend und Familie

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312