Pressemitteilung

Nr. 48 vom 05.02.2019

Von der Schuhcreme- und Bohnerwachsfabrik zum Dienstleistungszentrum des Ostalbkreises - Neue Broschüre über das Aalener UNION-Gelände online

Als im Juni 1987 das Aus der UNION-Werke öffentlich gemacht wurde und das Unternehmen am Ende des Jahres endgültig seine Tore schloss, endete nach 120 Jahren die Geschichte der Traditionsfirma in Aalen. Knapp dreißig Jahre lang lag das Gelände anschließend in einem dornröschenähnlichen Schlaf, bis sich der Eigentümer Dr. Hans-Gilg Naegele im Frühjahr des Jahres 2016 entschloss, das Areal zu veräußern. Nachdem die Landkreisverwaltung im Rahmen eines anonymen Bieterverfahrens das Gelände erwerben konnte, folgten die Räumung der Gebäude und die Ausschreibung eines Ideen- und Realisierungswettbewerbs für den Neubau eines zweiten Verwaltungsstandorts des Ostalbkreises in Aalen.

Die jetzt vom Landratsamt Ostalbkreis publizierte Broschüre "UNION-Gelände Aalen: Von der Schuhcreme- und Bohnerwachsfabrik zum Dienstleistungszentrum des Ostalbkreises" dokumentiert die Meilensteine der UNION AG als "global player" im 19. und 20. Jahrhundert. Im Kapitel "lost places" werden Impressionen des verlassenen Geländes und Innenansichten aus den Jahren 2017 und 2018 gezeigt. Und schließlich wird die Entwicklung vom Kauf durch den Ostalbkreis über Planungen bis zum Ideen- und
Realisierungswettbewerb ausführlich dargestellt.

Die reich bebilderte, 72-seitige Broschüre steht als pdf-Datei zum Download zur Verfügung.


PDF Icon Dokumente

Von der Schuhcreme- und Bohnerwachsfabrik zum Dienstleistungszentrum des Ostalbkreises
1 Bild

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312