Pressemitteilung

Nr. 382 vom 10.08.2018

Wasserentnahmen müssen eingeschränkt werden - Situation in unseren Gewässern verschärft sich weiter

Die anhaltende trockene Witterung der letzten Wochen lässt die Pegel der Bäche und Flüsse im Landkreis dramatisch fallen. Darauf wurde bereits in der Pressemitteilung vom 3. August 2018 hingewiesen. Nach den aktuellen Wettervorhersagen soll die Trockenheit noch länger anhalten. Mit dem Niedrigwasser und dem temperaturbedingten Sauerstoffmangel stellt sich für die Flora und Fauna der Gewässer eine zunehmende Stresssituation ein. Diese Problematik wird zum Beispiel an einzelnen Fischsterben deutlich. Besonders stark betroffen sind die kleineren Gewässer mit ohnehin geringer Wasserführung. Zum Teil fielen einige Gewässerabschnitte schon trocken.

Grundsätzlich darf Wasser in geringen Mengen aus Flüssen und Bächen im Rahmen des Gemeingebrauches entnommen werden, aber nur solange das Wasser für private Zwecke genutzt wird und die Entnahme dem Gewässer nicht schadet. Bei den derzeitigen niedrigen Wasserständen ist bei solchen Entnahmen in ihrer summarischen Wirkung von einer Schädigung der Gewässer auszugehen. Das Landratsamt weist deshalb darauf hin, dass diese Wasserentnahmen nicht mehr vom Gemeingebrauch gedeckt und damit an allen Gewässern im Ostalbkreis zu unterlassen sind.

Wasserentnahmen für gewerbliche Zwecke sind genehmigungspflichtig. Zuständig ist das Landratsamt, Geschäftsbereich Wasserwirtschaft, für große Industriebetriebe das Regierungspräsidium Stuttgart. In den Zulassungen wird geregelt, dass die Wasserentnahme nur bis zu einem bestimmten Schwellenwert erfolgen darf. Auf diese Weise wird die Erhaltung der ökologischen Grundfunktionen eines Gewässers gewährleistet. Wird unberechtigt Wasser entnommen, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Weitere Informationen zur Wasserentnahme können beim Landratsamt Ostalbkreis, Geschäftsbereich Wasserwirtschaft, Telefon 07961 567-3410, eingeholt werden.

Mehr zu diesem Thema

· Wasserwirtschaft

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312