Pressemitteilung

Nr. 328 vom 12.07.2018

Wohnraumoffensive des Ostalbkreises - Günstiger Mietwohnraum soll aktiviert werden

Über das Online-Portal für sozialen Wohnraum oder direkt telefonisch bei der Landkreisverwaltung können Eigentümer jetzt leerstehende Wohnungen melden.

Sozialer Wohnraum für bedürftige Menschen ist knapp geworden. Egal ob alleinerziehende Mütter, Großfamilien, Rollstuhlfahrer oder Migranten, die Wohnungssuche im Ostalbkreis fällt momentan schwer. Noch schwerer wird es, wenn die Miete günstig sein muss oder die Wohnung barrierefrei sein soll. Für Menschen, die von Sozialleistungen abhängig sind oder sich in Notlagen befinden, führt dies zu großen Problemen. Es droht die Obdachlosigkeit.

Dieser Personengruppe möchte der Ostalbkreis durch die Wohnraumoffensive zur Seite stehen. "Der Landkreis sucht guten und bezahlbaren Wohnraum, um damit Menschen in Notlagen zu unterstützen. Auf der anderen Seite bieten wir dem Vermieter sichere Mietzahlungen", so Landrat Klaus Pavel.

Ansprechpartnerin im Landratsamt Ostalbkreis ist Diana Kurschat, Telefon 07361 503-1799 (Mo + Mi), E-Mail diana.kurschat[at]ostalbkreis.de , die den Vermietern bei Fragen zur Seite steht und gerne die Optionen und Vorgehensweise erläutert. Gerne kann auch das Wohnraumportal unter www.ostalbhelfer.de genutzt werden, um erste Informationen zum freien Wohnraum zu übermitteln.

Kontakt

Landratsamt Ostalbkreis

Pressestelle
Susanne Dietterle

Stuttgarter Straße 41
73430 Aalen

Telefon 07361 503-1312
Telefax 07361 50358-1312